Pages Menu
Facebook
Categories Menu

Gepostet by on Apr 7, 2015 in Aktuelles, Ayurveda, Fokus des Monats, Gesundheit, Yoga |

13 Tipps zum erfolgreichen „entgiften auf allen Ebenen“

13 Tipps zum erfolgreichen „entgiften auf allen Ebenen“

Liebe Yogis. Die Monate April und Mai sind in vielen Traditionen Monate des loslassens und „entgiftens“. So auch im Yoga & Ayurveda. Deshalb hier wie versprochen viele effektive Tipps für eine erfolgreiche Reinigungskur auf allen Ebenen.  Viel Erfolg & vorallem viel SPASS damit!  (-:

Falls ihr irgendwelche Fragen zu einem der Punkte habt, oder Interesse an einer unterstützten Reinigungskur habt, meldet euch einfach bei uns.

 

13 Tipps zum erfolgreichen „entgiften auf allen Ebenen“:

1. Triphala Churna

Triphala ist eine ayurvedische Kräuterzusammenstellung aus 3 Kräutern. Es reinigt und entschlackt den gesamten Körper, vorallem aber Leber und Darm. Außerdem balanciert Triphala alle Bioenergien (=Doshas) und leitet Schadstoffe effektiv aus, da es Stuhlfördernd und extrem stark antioxidativ wirkt. Vorsicht bei der Qualität! Ich empfehle Triphala von  „Amla Natur“.

2. abgekochtes Wasser

Man nehme ca. 0,5 – 1 Liter Wasser und koche es mindestens 15 Minuten lang. Dadurch wird die molekulare Stuktur des Wassers extrem fein und es bekommt die Eigenschaft, leicht in die Zelle einzudringen und dort wasserlösliche Toxine sehr gut zu binden. Am besten morgens zubereiten, in einer Thermoskanne aufbewahren und im Laufe des Vormittags schluckweise trinken.

3. Bewegung / Yoga / Atemübungen (Pranayama)

Durch regelmäßige Bewegung kommen Stoffwechsel, Kreislauf und das Lymphsystem in Schwung. Dadurch wird der gesamte Körper besser durchblutet was jeder Zelle die Gelegenheit bietet, sich von „Altlasten“ zu befreien. Über die vertiefte Atmung wird der Körper zusätzlich entsäuert. Dabei reichen täglich 30 -45 Minuten flottes Spazieren gehen oder 12-20 Runden Sonnengrüße völlig aus!

4. Meditation

Meditation lässt die Wellen des Geistes zur Ruhe kommen. Wenn diese oberflächlichen Unruhen langsam verschwinden, kommen wir zu unseren tieferen Gefühlen, Gedanken und Persönlichkeitsstrukturen. Das gibt uns die Möglichkeit, alte und überflüssige Geistesinhalte loszulassen und unseren Geist zugleich mit neuen, positiven und förderlichen Impressionen zu füllen. Meditation ist also „geistige Entgiftung“

5. Darmsanierung

Der Darm ist das Zentrum der Gesundheit. Funktioniert unsere Verdauung (Aufnahme, Transport & Ausscheidung von Nährstoffen) nicht optimal, so fühlen wir uns müde, gereizt und einfach unwohl. Über das enterische Nervensystem („Bauchhirn„) trägt der Darm maßgeblich zur Bildung von Gefühlen bei. Eine Darmsanierung reinigt, stärkt und pflegt den Darm und baut zugleich eine gesunde Darmflora auf. Nach einer gut durchgeführten Darmsanierung können wir viel Kraft „aus unserer Mitte“ schöpfen. Falls du Interesse an einer Darmsanierung hast, so setze dich einfach mit uns in Verbindung.

6. Bitterpulver

Bitterpulver (= Kräuter Stern / Heidelberger Pulver) ist eine Zusammenstellung aus 7 bitter schmeckenden Kräutern. Es wirkt basenbildend, entschlackt den Körper und ist vorallem gut um Leber und Verdauung zu pflegen und zu kräftigen. Bitterpulver bekommst du im gut sortierten Bioladen / Reformhaus oder im Internet

7. vegetarische / ayurvedisch typgerechte Ernährung

Jeder Mensch hat einen unterschiedlichen Stoffwechsel- sowie mentalen Typus. Eine ayurvedische Ernährung und Lebensstilführung unterstützt die eigene Konstitution optimal, gleicht fehlende Elemente aus, oder bringt aus dem Gleichgewicht geratene Elemente zurück in die Balance.

Voraussetzung hierfür ist eine Konstitutionsbestimmung, welche ihr natürlich bei uns bekommen könnt

8. hochwertige Basenpräperate

gute Basenpräperate sollten kein „Natriumhydrogencarbonat“, beinhalten, da dieses zu extrem alkalisch wirkt. Hochwertige Basenpräperate beinhalten Mineralien wie Magnesium, Calcium und Kalium als „Citrate“ gebunden (z.B. Magnesiumcitrat, Kaliumcitrat).

Diese unterstützen den Säure-Basen Haushalt und sorgen für gut funktionierende Stoffwechselvorgänge. Während einer Entschlackungskur ist ein hochwertiges Basenpräperat sehr zu empfehlen. Ich empfehle „Dr. Jacobs Basenpulver plus“

9. Grüntee statt Kaffee

Aufgrund der aufputschenden Wirkung trinken die meisten Menschen Kaffee. Während einer Reinigungskur sollte man den Kaffekonsum reduzieren. Eine sehr gesunde alternative zu Kaffee ist Grüntee. Dieser beinhaltet ebenfalls Coffein (nur chemisch anders gebunden) und fördert durch seine zahlreichen Inhaltsstoffe (Mineralien, Spurenelemente, EGCG, Polyphenole, Chlorophyll, L-Theanin…) zusätzlich die Gesundheit und unterstützt eine Reinigungskur optimal. Probiere es aus!

10. Khichari

Khichari ist ein hochwertiges, einfach zuzubereitendes, gesundes und schmackhaftes ayurvedisches Gericht aus Basmatireis und Linsen (besser: gelbe Mungbohnen). Khichari ist leicht verdaulich, belastet den Körper nicht und reinigt sanft den Verdauungstrakt. Es kann auch als Monodiät über mehrere Tage (bis Wochen!) gegessen werden. Dabei ist dieses Gericht sehr abwechslungsreich, da man es immer unterschiedlich würzen und verschiedene Gemüsesorten verwenden kann.

Das Grundrezept findet ihr auf unserer Homepage in der ayurveda Abteilung!

11. Sauna / Dampfbad

Schwitzen öffnet die Poren der Haut, was der Körper nutzt um sich von Säuren zu befreien. Regelmäßige Saunagänge fördern außerdem einen gesunden Stoffwechsel und kombiniert mit Wechselduschen (Warm / Kalt…) einen gesunden Blutdruck. Während einer Reinigungskur sind wöchentliche Saunagänge empfehlenswert.

12. Chlorella

Chlorella ist eine ganz besondere Süßwasseralge. Sie liefert ein komplettes Spektrum an Eiweiß, Vitaminen, Spurenelementen und gesunden Fettsäuren. Was Chlorella jedoch einzigartig macht ist die unübertroffene Entgiftungswirkung. Die Alge beinhaltet viele entgiftend wirkende Stoffe die untereinander Synergetisch wirken und sich in ihrer Wirkung gegenseitig unterstützen. So ist Chlorella in der Lage beinahe alle Toxine, ja sogar Schwermetalle, im Körper zu binden und trägt so herausragend zu einer erfolgreichen Entgiftung bei! Auch hier auf BIO Qualität achten und nicht das billigste kaufen!!

13. Zwiebeln / Knoblauch / Ingwer

Die „drei königlichen Wurzeln“. Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer beinhalten allesamt eine Reihe von Inhaltsstoffen (z.B. Ätherische Öle und Schwefelverbindungen) die anti-oxidativ wirken, den Stoffwechsel und Verdauung anregen und stark entschlackend und entgiftend wirken. Ingwer enthält zudem große Mengen an Vitamin C, welches u.a. basenbildend wirkt. Die Schwefelverbindungen in Knoblauch sind zum Teil in der Lage, Schwermetalle und andere Toxine zu binden und zu den Ausscheidungsorganen zu transportieren.

 

Print Friendly, PDF & Email